von
Habeck will Tempo beim Klimaschutz verdreifachen

Die Ziele werden in diesem Jahr wohl verfehlt, im kommenden wird es zumindest schwer. Der Klimaschutzminister will nun gegensteuern.

Die Energiewende kommt nach Darstellung der Bundesregierung zu langsam voran. Der neue Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) betont bei einer Pressekonferenz in Berlin zum Stand der Fortschritte: "Wir müssen in den nächsten Jahren effizienter und schneller werden. Wir müssen drei Mal besser sein in allen Bereichen."

(Quelle: www.sueddeutsche.de)

Habecks "Eröffnungsbilanz" kurz nach seinem Amtsantritt zeigt, wie sehr der Klimaschutz in Deutschland hinter den Erwartungen liegt. Deutschland wird laut Habeck ohne Gegensteuern seine Klimaziele für 2030 deutlich verfehlen. Im Ministerium ist von einem "drastischen Rückstand" die Rede. Statt einer geplanten CO₂-Reduktion von 65 Prozent wird es laut Habeck nur zu einem Minus von 50 Prozent reichen.

Zurück

Copyright 2022 by ADVISA Unternehmensberatung / Akademie GmbH

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte treffen Sie Ihre Auswahl um fortzufahren:

Wählen Sie Erforderlich damit nur die technisch notwendigen Cookies sowie die Google Fonts geladen werden.
Technisch notwendig sind Session Cookies. Diese werden beim Verlassen der Seite automatisch wieder entfernt.

 

Wählen Sie Komfort damit die eingebetteten YouTube-Videos geladen werden.

 

Wählen Sie Statistik um das Google Analytics und Google Adwords zu aktivierten.
Damit helfen Sie uns die Page zu optimieren und zu verbessern.

 

Ihre Auswahl wird nach 24 Stunden automatisch zurückgesetzt.